Handball in Münchberg

Weibl. D2: Turnier in Naila 20.11.11

Gepostet am 28. November 2011 in Jugend, Spielberichte.

TV Marktleugast – TV Münchberg II 21:17 (7:8)

Das dritte Turnier der weiblichen D-II fand wie das zweite in Naila statt, bei dem auch gegen die gleichen Gegner gespielt werden musste.

So trafen die TVM-Mädels auf den TV Marktleugast, gegen den sie nicht wie beim letzten Turnier gewannen, sondern eine Niederlage einstecken mussten.

Der TVM konnte in diesem Spiel nicht wirklich überzeugen, was nicht allein darauf zurückzuführen ist, dass mit Julia Harzer ,Nele Fröhlich und Lea Buchholz gleich drei wichtige Stützen der Mannschaft fehlten. Durch viel zu wenig Laufbereitschaft kam es über weite Strecken zum Standhandball, was viele Fehler, z.B. beim Passen und in der Abwehr zur Folge hatte, die dem Gegner viele gute Tormöglichkeiten verschafften. Marktleugast konnte diese Chancen dennoch noch nicht gut nutzen, sodass man die Fehler der Münchberger nicht im Halbzeitergebnis sehen kann. Erst in der zweiten Halbzeit bestrafte der Gegner diese konsequent und konnte sich daher auf 4 Tore absetzen. Die TVM-Mädels kamen noch mal auf 2 Tore heran (17:15), konnte aber dann nichts mehr entgegensetzen. Positiv aufgefallen ist Celina Heusener, die sich am Kreis richtig gut zurecht fand und ihre Chancen nutzte.

Es spielten:

Annalena Keibel; Antonia Stelzel (7/3), Anna Stelzel (2), Tülay Celik (1), Celina Heusener (6/1), Antonia Ritz, Sophie Schelter, Nadja Schnabel (1), Larissa Watzka, Sonja Baderschneider

HG Naila II – TV Münchberg II 7:10 (4:4)

Der TVM hatte gleich das nächste Spiel gegen die Heimmannschaft zu bestreiten, deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Mädels noch nicht wieder konditionell auf der Höhe waren. Dieses Aufeinandertreffen gestaltete sich wie das vorherige Spiel: zu wenig Bewegung und unkonsequente Deckungsweise. Dennoch hatte der TVM im Angriff viele Torchancen, die aber leider durch noch fehlende Zielgenauigkeit nicht genutzt werden konnten.

Herauszuheben ist Antonia Ritz, die sich von Spiel zu Spiel immer mehr zutraut und die Lücken in der gegnerischen Abwehr sucht. Leider wurde ihr Zug zum Tor nicht richtig belohnt, da aufgrund der fehlenden Zielgenauigkeit die Nailaer Torhüterin viele ihrer Würfe hielt.

Es spielten:

Annalena Keibel; Antonia Stelzel (5), Anna Stelzel, Tülay Celik (2), Celina Heusener (1), Antonia Ritz (1), Sophie Schelter, Nadja Schnabel, Larissa Watzka (1), Sonja Baderschneider


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt