Handball in Münchberg

Vorschau für das Wochenende 17./18.09.11

Gepostet am 15. September 2011 in Vorberichte.

Der Startschuß in die Handballsaison 2011/2012 fällt für die Münchberger Landesliga-Handballer am Samstag, wenn die 1. Mannschaft um 20:00 Uhr beim unterfränkischen TV Etwashausen Farbe bekennen muss.

Obwohl beide Teams in der Vorsaison lange Zeit tief im Abstiegsstrudel steckten, wäre es wohl vermessen, die heutige Begegnung gleich wieder zu einem vorentscheidenden Match um den Klassenverbleib herabzustufen. In erster Linie ist das Aufeinandertreffen eher einer Standortbestimmung gleichzusetzen. Beide Kontrahenten werden vermutlich versuchen, möglichst schnell den Rhythmus zu finden, um heuer den Blick frühzeitiger in der Tabelle nach oben zu richten. Die Gastgeber werden wahrscheinlich nicht ihre Wunschformation aufbieten können. Ähnliches steht auch den Grün-Schwarzen bevor, die an ihrer Idealbesetzung noch zu arbeiten haben. Hinzu kommen bei einigen Aktiven noch nicht ganz ausgeheilte Blessuren aus der Vorsaison und das eine oder andere Fragezeichen im Hinblick auf die Ergänzungsspieler. Somit werden sich heute aller Voraussicht nach zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen, die sicherlich gerne für einen gelungenen Saisonstart auch die Portion "Glück des Tüchtigen" für sich in Anspruch nehmen.
Bereits um 17:45 Uhr starten die TVM-Damen ebenfalls auswärts in die neue Spielzeit und bekommen mit der SG DJK Rimpar gleich einen ganz dicken Brocken vorgesetzt. Die Unterfranken gehören wahrscheinlich wieder zu den Teams, die von Beginn an in vordersten Tabellenregionen zu finden sein werden. Gut für die Schützlinge von TVM-Trainer Günther Weiß, dass sich die Favoritenrolle somit beim Gastgeber befindet. Die TVM-Damen, die endlich den Ruf der Fahrstuhlmannschaft ablegen möchten, werden natürlich alles unternehmen, um nicht nur als braver Punktelieferant in Rimpar aufzukreuzen. Dass die Grün-Schwarzen in der Landesliga jederzeit mithalten können, haben sie auch bei ihrem letzten Gastspiel vor 2 Jahren mehrmals unter Beweis gestellt. Der Hauptgrund, warum die Weiß-Truppe nach nur 1-jähriger Zugehörigkeit wieder zurück in die Bezirksoberliga musste, waren nicht spielerischer Defizite, sondern oft eine katastrophale Chancenverwertung. Sollte dieses Manko behoben werden, dann können sich die Münchberger Damen in der Landesliga etablieren.

Aufstellungen und Abfahrtszeiten lt. Training.
 


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt