Handball in Münchberg

Vorschau für das Wochenende 9.4./10.4.16

Gepostet am 7. April 2016 in Vorberichte.

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison treten die Männer des TVM am Samstag um 19:30 Uhr beim bereits als Meister und Bayernligaaufsteiger feststehenden TSV Lohr an. Wer hätte vor Saisonbeginn daran gedacht, dass die Konstellation so ist, dass dabei der Meister auf den aktuellen Ligazweiten trifft. Mehr Spitzenspiel geht nicht!

Die Träumer auf Münchberger Seite malen sich jetzt im Nachhinein aus, was alles möglich gewesen wäre, wenn die Mannschaft in kompletter Sollstärke alle Spiele hätte bestreiten können. Aber einen Bayernligaaufstieg ins Visier zu nehmen, konnte und sollte TVM-Saisonziel nicht gewesen sein. Da gilt dann doch eher der Vernunftspruch: Bitte, nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Doch, was die aktuell verbliebenen, gesunden Spieler Woche für Woche abliefern, ist absolut fantastisch. In der momentanen geistigen und körperlichen Verfassung muss man fast befürchten, dass die Mannschaft beim „Fenster rauslehnen“ eher nach oben, als nach unten fällt.

Es traut sich derzeit fast niemand mehr Prognosen zu stellen, es ist wirklich alles möglich. Wenn man aber am Samstag die Heimreise von Unterfranken aus mit einer Packung von 10-15 Toren Differenz antreten sollte, dann hätte der Meister Lohr dem Verfolger und seinem begeisterungsfähigen Publikum gezeigt, warum der Bayernligaabsteiger auch postwendend ins bayerische Oberhaus zurückkehrt.

Was aber, wenn die Grün-Schwarzen zum nächsten großen Schlag ausholen? Erst einmal nicht daran denken und auf dem Boden bleiben. Freilich, rechnerisch ist auch nach der aller Wahrscheinlichkeit nach zu erwartenden Niederlage noch alles möglich.

Dann müsste die Konkurrenz wieder patzen, was mit einem Blick auf die restlichen Spieltage als durchaus möglich erscheint. Die Seiferth-Schützlinge ihrerseits müssten dann ihre beiden Heimpartien gegen Mitkonkurrent TSV Rothenburg und Cham gewinnen. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Vorrangig gilt es einen ordentlichen Auftritt abzuliefern, der unterm Strich alle Chancen offen hält.

Die endgültige Entscheidung um die Vizemeisterschft wird voraussichtlich erst am letzten Spieltag fallen. Dass der TVM bis dahin dabei bleiben kann, ist als Gesamtsaisonleistung nicht hoch genug einzustufen.

Ebenfalls auswärts antreten müssen am Samstag um 16:00 Uhr die TVM-Damen. Die Reise auf ihrer Landesligaabschiedstour geht zur Reserve des HSV Bergtheim. Die Unterfranken benötigen selbst noch dringend jeden Zähler zum Ligaerhalt. Was käme da gelegener, als der bereits als Absteiger feststehende Gast, dem man sicher die beiden Punkte abknöpfen kann.

Für die Moral der Grün-Schwarzen wäre zumindest ein achtbares Ergebnis schon als Erfolg zu werten. Die Vorstellung am vergangenen Wochenende daheim gegen Weidhausen lässt allerdings wenig Hoffmung keimen.

Ihren großen Auftritt hat am Sonntag die weibliche B-Jugend des TV Münchberg als Meister der ÜBOL/Nord (übergreifenden Bezirksoberliga Nord). Sie fährt nach Weßling bei München, wo die 5 Titelträger der ÜBOL ihren Meister ausspielen.

Die Spielzeit beträgt jeweils 2×10 Minuten.
Der TVM trifft dabei um
11:00 Uhr auf den ESV Freilassing
12:30 Uhr auf die DJK Waldbüttelbrunn
13:30 Uhr auf den MTV Pfaffenhofen
14:30 Uhr auf den SC Weßling

Für Interessierte sind noch einige Plätze im Bus frei, der am Sonntag um 6:30 Uhr ab Vereinsturnhalle fährt (Rückkehr ca. 20:00 – 21:00 Uhr).
Meldungen bitte an Trainer Uwe Pöhlman unter ed.en1620887601ilno-1620887601t@nna1620887601mlheo1620887601p.ewu1620887601


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.