Handball in Münchberg

Vorschau für das Wochenende 24./25.3.12

Gepostet am 18. März 2012 in Vorberichte.

29:26 lautete das Vorrundenergebnis nach damals eindrucksvoller Vorstellung für den TVM gegen die DJK Waldbüttelbrunn, die es aber jetzt nach der Landshuter Niederlage in Selb selbst in der Hand hat, mit einem Unentschieden in Landshut die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen. Vorausgesetzt, alle anderen Partien gewinnt Waldbüttelbrunn, so wie sich das die Unterfranken auch als Zielvorgabe gesetzt haben.

Aber da kreuzt ausgerechnet am Samstag um 19:30 Uhr der TVM bei der DJK auf und dies sicherlich nicht als braver Punktelieferant. Freilich geht es für Münchberg um nichts mehr, außer darum, den hervorragenden dritten Tabellenplatz vielleicht sogar als Saisonendziel anzupeilen. Auf jeden Fall werden die Schützlinge von Trainer Christian Seiferth alles geben, um die Revanche für Waldbüttelbrunn so schwer wie nur irgend möglich zu gestalten. Und sollte es dann gelingen, den Titelaspiranten, der sicherlich mit viel Wut im Bauch an die Hausaufgabe herangeht, erneut zu ärgern, könnten die Grün-Schwarzen sogar das Zünglein an der Waage im Titelkampf spielen.

Vor solcher oder auch nur annähernd ähnlicher Aufgabenstellung ist die 2. Männermanschaft derzeit befreit. Sie steht auf einem Abstiegsrang und befindet sich aktuell auf Abschiedstour in der Bezirksoberliga. Am Sonntag gastieren die Schützlinge von Spielertrainer Uwe Pöhlmann um 16:00 Uhr bei der HG Kunstadt und werden auch dort über die Außenseiterrolle nicht hinauskommen.

Von Außenseitern oder Favoriten zu sprechen, ist als Prognose für Lokalderbys  tunlichst zu vermeiden. Dies gilt auch für das Match am Sonntag um 16:00 Uhr, wenn in der Landesliga Nord der Damen der stark abstiegsgefährtete TV Marktleugast den TV Münchberg empfängt. Unabhängig vom Tabellenstand der Kontrahenten wird auch am Sonntag mit einer spannenden Auseinandersetzung zu rechnen sein, zumal es für die Gastgeber im Hinblick auf den Ligaerhalt immer enger wird.

Obwohl die beteiligten Teams gerne die Derbys spielen, kann Marktleugast keinesfalls mit Nachbarschaftshilfe rechnen. Der TV Helmbrechts hat dies bereits vor Wochenfrist beim 25:22 Erfolg nachdrücklich unter Beweis gestellt. So kann es durchaus passieren, dass in der kommenden Saison die TVM-Schlachtrufe, die ja bekanntlich für beide Teams zutreffen, derbyfrei bleiben.

Bereits am Freitagabend bestreiten zwei weibliche Münchberger Nachwuchsteams ihre Nachholpartien in der Gymnasiumshalle: Um 17.15 Uhr spielt die weibliche C-Jugend gegen den TSV 1861 Hof und will nach ihrer knappen 21:22-Niederlage,bei der sie dem Meisterschaftsfavoriten Oberwallenstadt alles abverlangte, wieder zurück in die Erfolgsspur. Um 20.30 Uhr schließlich spielt die weibliche A-Jugend ihre Rückrundenbegegnung gegen den Tabellenzweiten vom MTV Pfaffenhofen und alles andre als eine deutliche Niederlage wäre hier schon eine Überraschung. Dementsprechend werden die TVMlerinnen alles versuchen, um sich möglichst gut aus der Affäre zu ziehen.


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt