Handball in Münchberg

Herren I: TVM – HSV Main-Tauber 43:23 26.11.11

Gepostet am 27. November 2011 in Herren I, Spielberichte.

Was dem Wetter bisher versagt blieb, gelang den TVM-Stürmern bei ihrem Heimauftritt gegen des Tabellennachbarn aus Kreuzwertheim. Als erster Herbststurm der Saison fegten die Grün-Schwarzen den Liganeuling aus der Halle und tauschten dabei die Tabellenränge. Münchberg ist jetzt Siebter und derzeit ein ganzes Stück entfernt von den Abstiegsrängen. 

Bleiben die Fragen für die Nachbetrachtung zur Entstehung eines solchen Schützenfestes. Der Gast hatte verletzungsbedingt einige Ausfälle, die sich nicht so ohne weiteres kompensieren ließen. Nikolas Neuhaus war im Rückraum meist auf sich alleine gestellt, löste aber seine Aufgabe mit 11 Treffern recht ordentlich. Die TVM-Abwehr, durch das Mitwirken von Jakob Lad wieder stabiler, aber noch lange nicht gefestigt, hatte das Glück, hinter sich zwei ausgezeichnete Torhüter zu besitzen. Peter Fleischmann und ab der 39. Minute Nicolas Weiß hielten vor allem eine ganze Serie frei am Kreis abgefeuerter Schüsse und nahmen dem Gast dadurch mindestens 1 Dutzend sonst sicherer Tore aus der Wertung. 
Hinten gehalten und vorne getroffen ergibt in der Summe fast immer die doppelte Differenz. Zudem ermöglichte der HSV Main-Tauber den Mannen um die Brüder Lad zahlreiche Konter, weil die Unterfranken an diesem Tag auch in ihrem Passspiel oft zu unsauber und viel zu hektisch agierten. Der TVM versenkte seine einfachen Möglichkeiten fast immer. Und wenn der Rekordsturm der Liga erst einmal auf Touren kommt, dann ist er nur noch schwer zu bremsen. Dies mussten in der laufenden Saison auch schon andere Teams zur Kenntnis nehmen.
Dabei hatte die Anfangsphase ausgeglichenen Handballsport zu bieten. Bis zur 10. Minute hatten es nicht annähernd den Anschein, als solle dieses Match in einem Debakel für die Gäste enden. Im Sog von Neuhaus, der zu Beginn viel zu spät in seinen Aktionen gestört wurde, präsentierten sich auch dessen Nebenspieler recht geschickt. Aber ein verwandelter Strafwurf des wiederum sicheren Vollstreckers Christoph Bär, sowie 3 Konter in nur 1:20 Minute machten aus dem 4:4 ein 8:4. Über 10:6 und 13:9 hatte der Viertorevorprung der Hausherren Bestand. Doch als die Gäste mit aller Macht an der Resultatsverbesserung arbeiteten, verloren sie die Kontrolle über ein ruhiges und sicheres Angriffsspiel.
Die Quittung folgte auf dem Fuße, Münchberg zog auf 18:9 davon. Auch nach Wiederanpfiff kamen die Seiferth-Schützlinge wesentlich wacher aus der Kabine und schraubten die Führung auf 26:14. Jetzt war das nahende Unheil am Handballhimmel für die Gäste nicht mehr zu vermeiden. Den Gegner erst einmal angezählt, legte der TVM nach und spielte seine konditionellen Vorteile aus. Die Kraft der Unterfranken, die an diesem Tag in der Breite nicht ausgeglichen genug besetzt waren, wurde immer weniger.
Münchberg spielte sich in der Schlußphase in einenRausch und setzte fast jede Gelegenheit in zählbaren Erfolg um. Wie ausgeglichen der TVM agierte zeigt allein die Tatsache, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
Am kommenden Wochenende gibt es nur 2 Nachholspiele in der Liga, bevor der TVM am 11. Dez. um 16:00 Uhr in Frammersbach beim TSV Partenstein die Gelegenheit erhält, die schwarze Serie gegen die Spessartstädter endlich zu beenden und wenn´s denn nur ein Teilerfolg werden sollte.

HANDBALL MÄNNER LANDESLIGA / NORD

TV Münchberg – HSV Main – Tauber 43 : 23 ( 20 : 11 )

TV Münchberg
Fleischmann, Weiß (Tor);
Schulz (3), Martin Lad (3), Szwarc (3), Winterstein (3), Jan Lad (5), Sammet (8), Chr. Bär (9/6), Jakob Lad (2), Wilferth (2), Kalas (5).

Schiesrichter: Duscher / Kwasny (Neunburg v. Wald) hielten das Geschehen an der langen Leine fest im Griff

Zuschauer: 1 4 0

Zeitstrafen: Münchberg 2; Main-Tauber 3.

Spielfilm: 2:2, 4:4, 8:4, 10:8, 18:9, 21:12, 26:14, 30:17, 37:19, 40:22, 43:23.


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt