Handball in Münchberg

Damen: TVM – TV Weidhausen 30:24 25.2.12

Gepostet am 26. Februar 2012 in Damen I, Spielberichte.

Nach dem 23:23 Vorrundenunentschieden, jetzt sogar ein Sieg und damit Tausch der Tabellenplätze. Die TVM-Damen stehen somit auf Rang sechs und sollten sich mit aktuellen 21:17 frühzeitig den Klassenerhalt gesichert haben. Das ist toll und das haben sich die Schützlinge von Trainer Günther Weiß, der diesmal verhindert war, auch erarbeitet und verdient. Die langzeitverletzte Leistungsträgerin Nina Oertel übernahm die Teambetreuung, wirkte positiv auf die Mannschaft ein und bewies mehrmals taktisches Fingerspitzengefühl. Zu Beginn ging zwar der Gast mit 1:2 in Führung, konnte diese aber nicht weiter ausbauen. Auch deshalb, weil sich TVM-Torsteherin Sandra Richter aktuell in bestechender Form befindet. Sie spielt wohl eine ihrer besten Serien in den Münchberger Farben und ist seit Wochen ein zuverlässiger Rückhalt. Darauf lässt sich`s gut aufbauen, zumal auch die Torjägerqualitäten von Strößner, Zahn und Sammet erneut unter Beweis gestellt wurden.

Weidhausen war stets bemüht, der Partie seinen Stempel aufzudrücken, um dann am Schluß nicht mit leeren Händen heimzureisen. Aber die Gastgeber hielten dagegen, bis wieder eine ihrer unverständlichen Fehlpass- und technischer Fehlerketten eingestreut wurde. Sollte dies als Virus eingestuft werden, ist dringendst Impfung empfohlen!! Auf jedem Fall reichten die wenigen Minuten wieder einmal aus, um den Gegner in die Hände zu spielen. Von 6:8 Rückstand zog Weidhausen auf 12:10 davon.

Aber dann vernagelte Richter ihren Kasten, die TVM-Angreiferinnen trafen zudem immer besser. Aus dem Rückstand wurde eine 13:12 und im weiteren Verlauf eine 17:13 Führung. Jetzt begann Münchberg die Partie zu kontrollieren. Auch deshalb, weil die Fehlerphasen sich nicht mehr über Minuten erstrecken, sondern minimiert wurden. Dadurch fand der Gast auch nicht mehr die Vielzahl an Gelegenheiten, um der Partie nochmals eine Wende zu geben.

Es war erstaunlich, wie selbst- und kombinationssicher die TVM-Mädels einen weiteren Heimsieg entgegensteuerten. Gerade als die Westoberfranken nochmals auf 19:17 herankamen, zeigten die Grün-Schwarzen auch eine Portion technische Klasse. Mit geschickten Tempovarianten brachten sie ihr Spiel durch und das war dann auch beim 26:19 Zwischenstand endgültig in trockenen Tüchern. Die Gäste hatten sich verständlicherweise mehr vorgenommen. Münchberg bot aber in der Schlußphase dazu keine Gelegenheiten mehr. Erstaunlich routiniert landeten die Gastgeber einen auch in der Höhe verdienten Erfolg, der die Weiß-Truppe am kommenden Samstag völlig ohne Druck und jegliche Belastung zum Spitzenreiter Zirndorf reisen lässt.

 

TV Münchberg    –    TV Weidhausen            30 : 24            (12 : 12)

TV Münchberg: Sandra Richter, Sophia Thiemt (Tor); Bianca Zahn (9/3), Nicole Sammet (6), Ilona Krauß (3), Katrin Liese, Kathrin Vogel, Caroline Dörfler, Denise Hüttel, Maria Wollner (2), Nathalie Hegner (2), Katharina Wollner (3), Nicole Strößner (5), Nina Haubner.

Schiedsrichter: Lehmann (Forchheim); Schwarz (Eibach).

Zuschauer:    8 0

Zeitstrafen: Münchberg u. Weidhausen je 1.

Spielfilm: 1:2, 4:2, 7:4, 8:8, 10:12, 13:12, 17:13, 19:17, 22:17, 26:19, 27:21, 30:23.


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt