Handball in Münchberg

Breiter Kader, vielleicht noch ein Neuer

Gepostet am 9. September 2011 in Allgemein.

Die Münchberger Handballer gehen in der Landesliga mit einem kaum veränderten Team in die neue Saison. Möglicherweise kommt aber noch eine Verstärkung aus Tschechien.

 
 
Von Wolfgang Neidhardt
  • Christian Seiferth, Trainer des TV Münchberg.
     
 

Wenn alles einigermaßen so bleiben würde, wie es bisher war, dann wäre Christian Seiferth zufrieden. Der Trainer des Handball-Landesligisten TV Münchberg ist knapp zwei Wochen vor dem Saisonstart zuversichtlich. Denn viel hat sich in seinem Team nicht verändert. Möglicherweise aber wird sich noch etwas zum Positiven ändern. In der Szene hat sich herumgesprochen, dass beim TV Münchberg seit einigen Wochen noch ein Neuzugang aus Tschechien trainiert und auch Testspiele bestreitet. "Mehr kann ich dazu allerdings nicht sagen", bittet Seiferth um Verständnis. "Ich würde ihn gerne spielen sehen. Die Sache hängt allerdings beim tschechischen Verband."

Den Spieler hat ein Testspielgegner schon einmal als "Riesen" bezeichnet – ob nur körperlich oder auch spielerisch, ist nicht überliefert. Aber auch ohne ihn traut der Trainer seinem Team zu, in der dritten Saison in Folge die Landesliga zu halten: "Das ist unser erstes Ziel, und das zu erreichen, ist realistisch."

Ein Stammspieler hat den TV Münchberg verlassen: Torsten Krauß ist bekanntlich zum Bayernligisten Haspo Bayreuth gewechselt. Ein Neuer steckt im grün-schwarzen Trikot: Christoph Schulz, ein 19-jähriger Mittelfranke, der an der FH in Hof studiert. Verstärkt hat sich Seiferths Team auch deshalb, weil Tobias Sammet, der im vergangenen Jahr verletzungsbedingt praktisch komplett ausgefallen war, wieder fit ist. Wie gehabt, stehen auch drei Brüder namens Lad weiterhin in den Reihen des TV Münchberg. Sie werden sicher, wie schon in den vergangenen Spielzeiten, die Stützen des Teams sein. An ihnen wuchsen und wachsen junge Leute aus den eigenen Reihen. Die Basis ist groß beim TVM. Schließlich ist er der einzige Verein in der Region, dessen zweite Mannschaft in der Bezirksoberliga aufläuft. "Ich habe derzeit 19 Mann im Kader", ist der Trainer mit dem Angebot zufrieden – nicht nur, was Masse, sondern auch, was Klasse betrifft.

Quelle: http://www.frankenpost.de/sport/regional/fp_sport/lokalsport/art129741,1744595

 


© Turnverein Münchberg v. 1862 e.V. – Powered by MMcom GmbH                                                                                                                                                     Impressum | Datenschutz | Kontakt